*
*
*

the european
hotel development
conference

hotelforum
Preisträger

Hotelimmobilie des Jahres 2010

Das Hotel Roomers in Frankfurt am Main erhält in diesem Jahr die Auszeichnung Hotelimmobilie des Jahres. Bei dem Flagschiff der lokalen Hotelgruppe RUR Hotelbetriebs GmbH handelt es sich um die erfolgreiche Revitalisierung einer ehemals leerstehenden Büroimmobilie. Die "überzeugend klare Ausrichtung" des Hotel- und Design-Konzepts trage entscheidend dazu bei, dass das 2009 eröffnete Haus mit insgesamt 117 Zimmern eine für Frankfurt "überdurchschnittliche Auslastungsquote" von 73% erreiche, so die Begründung der 12-köpfigen, unabhängigen Jury. Dem Gremium gehören Experten aus den Bereichen Hotelbetreiber, Beratung, Architektur sowie Forschung und Wissenschaft an. Den Vorsitz hat Matthias Niemeyer MRICS, Managing Partner der STIWA Hotel Valuation & Consulting GmbH und Mitinitiator des europäischen Wettbewerbs inne.

Zwei Sonderpreise
Ingesamt 40 Hotels haben in diesem Jahr an der Ausschreibung teilgenommen, drei Hotelprojekte wurden schließlich nominiert. So schafften es mit Roomers noch ein Budget- und ein Ferienhotel in die engere Wahl zu kommen. "Alle drei Hotels sind Beispiele für eine gelungene Neupositionierung von Bestandsgebäuden," - erläutert Jurymitglied Michael Widmann, Geschäftsführender Gesellschafter der Hotelberatungsgesellschaft PKF hotelexperts Wien und Mitbegründer des Branchentreffs hotelforum. "Diese Hotelprojekte zeichnen sich dadurch aus, das sie sich hinsichtlich Kreativität und Wirtschaftlichkeit positiv vom jeweiligen Marktumfeld abheben. Und das wollen wir mit den Sonderpreisen würdigen," - ergänzt Jury-Vorsitzender Matthias Niemeyer.

So geht in diesem Jahr der Sonderpreis im Segment Budgethotel an das Hotel Michelberger in Berlin. Den Sonderpreis im Segment Ferienhotel erhält das Hotel Iberostar Royal Cupido in Playa de Palma/Mallorca. Die diesjährigen Preisträger werden am 6. Oktober im Hotel Bayerischer Hof gekürt.


Film Hotelimmobilie des Jahres 2010


 



kontakt

Wir helfen Ihnen bei der Weiterleitung Ihrer Anfrage an die geeignete Stelle.

* *
*