*
*
*

the european
hotel development
conference

hotelforum
was ist los?

Pressemitteilung: 10 Nominierte für „Hotelimmobilie des Jahres 2016“ stehen fest

07 Sep 2016

Jury wählt aufgrund hoher Anzahl von 31 Hotelbewerbungen und deren Vielfalt erstmals zehn Nominierte

 

München/Berlin, 7. September 2016 – Für die Auszeichnung „Hotelimmobilie des Jahres 2016“, die im Rahmen des hotelforum am Donnerstag, 6. Oktober verliehen wird, stehen die nominierten Hotels fest. Aus den 31 Hotelbewerbungen aus neun europäischen Ländern hat die 16-köpfige Jury auf ihrer Sitzung im Hotel Zoo Berlin, Gewinnerhotel des Jahres 2015, dieses Mal zehn Hotels ausgewählt.

Jan-Oliver Meding, Sprecher der hotelforum-Jury: „Sowohl aufgrund der hohen Anzahl als auch der Vielfalt der Bewerbungen haben wir uns dieses Jahr dazu entschlossen zehn Hotels zu nominieren, und nicht – wie in den Vorjahren – nur drei Häuser.“ Dies sind folgende Hotels in alphabetischer Reihenfolge (bei den drei Hotels Capri by Fraser, Hampton by Hilton und Premier Inn handelt es sich um eine gemeinsame Bewerbung):

Capri by Fraser, Frankfurt/Main (Bewerbung mit Hampton by Hilton und Premier Inn)

Dorint Hotel Frankfurt/Oberursel

Hampton by Hilton, Frankfurt/Main (Bewerbung mit Capri by Fraser und Premier Inn)

JW Marriott Venice Resort & Spa, Venedig

LA MAISON hotel, Saarlouis

LIBERTINE LINDENBERG, Frankfurt

ME Milan Il Duca, Mailand

Premier Inn (Bewerbung mit Capri by Fraser und Hampton by Hilton)

prizeotel Hannover-City

Reichshof Curio by Hilton, Hamburg

Ruby Marie Hotel Wien

Scandic Continental, Stockholm

Andreas Martin, Geschäftsführer der hotelforum management GmbH: „Dass allein drei Hotels unter den Nominierten aus Frankfurt am Main kommen, bezeugt die Innovationskraft des dortigen Hotelmarktes. Bewerber aus Stockholm und Wien sind inzwischen regelmäßig vertreten. Neu im Wettbewerb sind aber mit den Standorten Mailand und Venedig zwei Bewerber aus Italien.

Zudem stellen die nominierten Hotels eine außergewöhnliche Produktbreite dar, die widerspiegelt, in welche Richtungen sich internationale Hotelkonzepte aktuell entwickeln.

Ein weiterer interessanter Aspekt ist, dass nur rund die Hälfte der Bewerberhotels Neubauten sind. Bei den anderen Häusern handelt es sich um Umnutzungen bestehender Immobilien verschiedenster Nutzungsarten, teilweise ergänzt durch Neubauten oder eine durch einen Markenwechsel bedingte Neupositionierung bestehender Hotels.“

Entscheidend bei der Auswahl der Nominierten ist laut hotelforum das Zusammenspiel der drei übergeordneten Aspekte gestalterische Qualität, Wirtschaftlichkeit und Innovation.

 

Für mehr Details bitte hier klicken.


Newsletter Anmeldung

Melden Sie sich für unseren Newsletter an um die neuesten Informationen zum hotelforum zu erhalten.

* *
*